Hohensteiner Wanderkreis

Lieber Willi

Die Wanderfreunde des Hohensteiner Wanderkreises danken Dir für viele schöne gemeinsame Wanderungen

in den letzten 14 Jahren.

Willi Altenhofen übergibt Horst Bernstein die Leitung des Hohensteiner Wanderkreises

Informationen zum Wanderkreis bzw. zu den Wanderungen können auf der Homepage und bei Wanderführer Horst Bernstein ( 06124/12357) erfragt werden.

 

Liebe Wanderfreunde

 

Die Bilder auf der Homepage können nicht heruntergeladen werden, dies dient zum Schutz der Privatsphäre. Die eingestellten Bilder sind aus Kapazitätsgründen relativ klein. Wenn Interesse an Bildern besteht, könnt Ihr die Bilder bei mir per Email (gerhard-hies@gmx.de) anfordern. Ihr bekommt die Aufnahmen in besserer Qualität  zugesandt.

 

Nennt mir den Ordner und die entsprechenden Bilder

 

Gerhard Hies

 

Die nächste Wanderung 2017

 

 

Die 420. Wanderung des Hohensteiner Wanderkreises findet wegen des Feiertages erst am Donnerstag, dem 22. Juni in Born statt. Interessierte Wanderer  treffen sich auf dem Parkplatz vor dem Sportlerheim auf dem Noll. Wer bei einer längeren Wanderung mitlaufen möchte, findet sich um 14 Uhr ein und wer eine kürzere Strecke gehen möchte, meldet sich bitte  bei Bärbel Ebbecke an (( 06124/12964).

 

Für eine ordentliche Schlussrast mit Speis und Trank wird Birgit im Sportlerheim sorgen und bei schönem Wetter schmeckt es auch besonders gut im Freien.

 

An diesem Wandertag werden auch Anmeldungen für die am 20. Juli geplante zweite Tagestour des Wanderkreises entgegen genommen. Besondere Höhepunkte dieses Ausfluges werden die Holzbachschlucht und ein Abschnitt des Westerwaldsteiges mit dem Seitenstein sein. Die Schlussrast ist am Secker Weiher vorgesehen, wo es essbare „Sandsteine“ geben soll.  

 

Auskünfte zum Hohensteiner Wanderkreis erteilt gerne Horst Bernstein (( 06124/12357).

 

 

6. Juli 2017 ist  die Wanderung in Wallbach

 

Am 6. Juli wird nicht in Hennethal, sondern in der Umgebung von Wallbach gewandert. Christel und Ulrike wollen den Wanderern des Wanderkreises ein Stück ihrer Heimat zeigen. Um den Aktionsbereich etwas weiter in östlicher Richtung zu erweitern, sind als Treffpunkt diesmal mehr in Ortsmitte gelegene Parkmöglichkeiten bei der Gemeinde bzw. einem Supermarkt vorgesehen. Abmarsch ist um 14 Uhr. Die Schlussrast findet ebenfalls in Wallbach statt. Eine extra kurze Wanderung ist an diesem Tag nicht vorgesehen; unsere beiden Wallbacher Wanderfreundinnen werden eine mittellange Tour anbieten und je nach Witterung ab- und zu tun, denn sie kennen sich in ihrer Heimat  aus.

 

 

Auskünfte zum Hohensteiner Wanderkreis erteilt gerne Horst Bernstein (( 06124/12357).

Vorschau auf die Tagestour am 20.Juli auf dem Westerwald

 

 

Bei der zweiten Tagestour in diesem Jahr reisen wir am 20. Juli mit einem Omnibus der Firma Wahl in den Westerwald. Abfahrt ist in Born um 9 Uhr und es folgen in etwa fünfminütigem Abstand weitere Haltestellen in Breithardt, Holzhausen über Aar, Michelbach und zum Schluss beim Norma-Parkplatz in Kettenbach. Kurz nach halb elf Uhr erreichen wir den Parkplatz bei den Secker Weihern. Von hier starten die Wanderer in zwei Gruppen.

 

Der etwa 16 km lange Wanderweg der einen Gruppe ist auf dem Plan als Rundwanderweg eingezeichnet. Diese Gruppe läuft zum Weiler Dapprich und besucht das Naturschutzgebiet Holzbachschlucht. Nach der Schleife durch die Schlucht führt ein örtlicher Wanderweg nach Seck und von dort weiter in Richtung Rennerod. In der Nähe dieses Ortes stößt die Gruppe auf den Westerwaldsteig und folgt diesem bis zum Ausgangspunkt am Secker Weiher. Unterwegs schauen sich die Wanderer bei der Basaltkuppe des Seitenstein (597m) genauer um, denn gelegentlich sollen Zwerge dort ihre Kostbarkeiten ausstellen.

 

Die kürzere Wanderung bleibt im Raum Seck und führt zuerst zur Ruine des Klosters Seligenstatt. Von der Klosterruine gehen die Wanderer zum Kirchplatz in Seck und wandern von dort zur Holzbachschlucht. Für diese Gruppe ist ein Besuch des Hof-Cafés in Dapprich als Zwischenrast vorgesehen. Für die Erkundung der Holzbachschlucht kann sich diese Gruppe natürlich mehr Zeit lassen. Vom Weiler Dapprich wandert diese Gruppe auf dem Westerwaldsteig zurück zum Secker Weiher. 

Die Schlussrast ist in oder bei dem Weiherhof geplant, denn je nach Wetter können die Läufer drinnen oder draußen vespern. Um 19 Uhr holt uns dann der Bus wieder ab und bringt uns zurück zu den Ortsteilen

 

 

Ralph dankte, bei der Jahresabschlußwanderung in Steckenroth unserem Wanderführer Horst, für die schönen Wanderungen 2016