Hohensteiner Wanderkreis

1. Tagestour 2018: Mit dem Hohensteiner Wanderkreis zur Kirschblüte nach Frauenstein

 

Die erste Tagestour in 2018 soll als Wanderung für eine gut 13 km lange Strecke um 12 Uhr von der Bushaltestelle Eiserne Hand beginnen. Diese Zeitvorgabe ergibt sich aus der Ankunft des Busses der Linie 245. Dieser Bus bietet in Holzhausen um 1128 Uhr, in Breithardt um 1132 Uhr und in Steckenroth um 1137 Uhr Einstiegsmöglichkeiten. Wer mit dem PKW zur Eisernen Hand kommen will oder mangels anderer Möglichkeiten muss, sollte auf dem Parkplatz beim Bahnhof um 1145 Uhr sein Fahrzeug abstellen und einen Fußweg von 600m einplanen.

 

Die Rückfahrt von Frauenstein ist so geplant, dass Busse in Wiesbaden in Richtung Eiserne Hand bzw. Hahn und dort der Linienbus 245 erreicht werden können.

 

Die Wanderung selbst führt über den Schläferskopf hinweg auf einem Pfädchen hinunter zu einer Wassertretstelle, die vom Mathildenborn gespeist wird. Von dort ist es noch 1 km bis zur Straßenquerung beim Chausseehaus. Bei einer neuen Hütte am Ende eines Wiesentales mit der für uns sinnfälligen Bezeichnung Labsaltal werden wir eine Rast einlegen. Mit frischen Kräften passieren wir den Klingengrund und biegen alsbald in das Tal des  Lippbaches ein. Dem Talverlauf und der Wegemarkierung  „Schwarzer Punkt“ folgt die Gruppe und erreicht so die ersten Kirschbaumplantagen bei Frauenstein. Kirschblüten und Frühblüher am Boden begleiten die Wanderer bis zur Quarzklippe am Spitzen Stein. Vom Plateau beim Goethestein ist die Aussicht auf die Rheinebene und hinüber bis zu den Bergen  Melibocus bzw. Donnersberg sehenswert. Den Hof Nürnberg passieren wir heute nur und winken schon einmal hinüber zu Knopps Alm am jenseitigen Hang. Wer bisher noch keinen Durst hatte, wird ihn nach dem Aufstieg zum Lokal mit Sicherheit verspüren.

 

Da auch die einheimischen Frauensteiner nicht zuverlässig sagen können, wann die Knospen der Kirschblüten sich öffnen, sind für unsere Gruppe zwei Termine alternativ zur Einkehr vorgemerkt (19. April oder 3. Mai). Zunächst halten wir an dem Termin Donnerstag, den 19. April fest!

 

Eine kürzere Wanderung kann beim Chausseehaus um 1230 Uhr beginnen. Für den Transfer dorthin bieten sich Fahrgemeinschaften an. Der Wanderweg bis nach Frauenstein ist bis zur Kirschblütenstraße gleich.  Den Anstieg zum Spitzen Stein spart die Gruppe aus und begibt sich ohne nennenswerte Steigung  zum Goethestein. Den letzten Anstieg zur Alm muss auch diese Gruppe meistern, aber in ihrem adäquaten Tempo.

 

Die Speisekarte wird sicher für jeden Gaumen und Hunger etwas bieten und die Weine sind preiswert und lecker.  Für die Einkehr stehen uns gut zwei Stunden Zeit zur Verfügung, je nach Ankunft. Die Haltestelle für die Busse nach Wiesbaden ist unten im Ort; wir sehen sie auf dem Hinweg. Die Busse fahren ca. alle Viertelstunde. Die für den Umstieg auf die Linien in den Taunus günstigen Zeiten werden aktuell bekanntgegeben.   Auskünfte zur Wanderung sowie zum Hohensteiner Wanderkreis im Allgemeinen sind bei Horst Bernstein (( 06124/12357)

 

 

Bilder von der Vorwanderung

Lieber Willi

Die Wanderfreunde des Hohensteiner Wanderkreises danken Dir für viele schöne gemeinsame Wanderungen

in den letzten 14 Jahren.

Willi Altenhofen übergibt Horst Bernstein die Leitung des Hohensteiner Wanderkreises

Informationen zum Wanderkreis bzw. zu den Wanderungen können auf der Homepage und bei Wanderführer Horst Bernstein ( 06124/12357) erfragt werden.

 

Liebe Wanderfreunde

 

Die Bilder auf der Homepage können nicht heruntergeladen werden, dies dient zum Schutz der Privatsphäre. Die eingestellten Bilder sind aus Kapazitätsgründen relativ klein. Wenn Interesse an Bildern besteht, könnt Ihr die Bilder bei mir per Email (gerhard-hies@gmx.de) anfordern. Ihr bekommt die Aufnahmen in besserer Qualität  zugesandt.

 

Nennt mir den Ordner und die entsprechenden Bilder

 

Gerhard Hies

 

Bärbel dankte, bei der Jahresabschlußwanderung in Steckenroth unseren Wanderführern Horst und Bärbel, für die schönen Wanderungen 2017